Womit Haben Wir Das Verdient

Womit Haben Wir Das Verdient Aktuelles Heft

Wandas Welt steht plötzlich Kopf als ihre Tochter eines Tages in einer Hijab nach Hause kommt. Sie ist heimlich zum Islam konvertiert und isst jetzt nur noch halal, hält sich an die Gebetszeiten und möchte Fatima genannt werden. Als Mutter einer. Womit haben wir das verdient? (Arbeitstitel: Allah auf einmal, Allah ist eine Frau, Nicht auch das noch!) ist eine österreichische Filmkomödie aus dem Jahr Für die Wienerin Wanda (Caroline Peters), überzeugte Atheistin und Feministin, wird ihr schlimmster Albtraum wahr, als ihre Teenagertochter Nina zum Islam. thilsted.co - Kaufen Sie Womit haben wir das verdient? günstig ein. Qualifizierte Bestellungen werden kostenlos geliefert. Sie finden Rezensionen und Details. Womit haben wir das verdient? A, AT, KomödieSpielfilm. Die Weltoffenheit einerliberalen Patchwork-Familie steht auf dem Prüfstand.

Womit Haben Wir Das Verdient

Film „Womit haben wir das verdient?“: Plötzlich Muslima. Was tun, wenn die Tochter online zum Islam konvertiert? Eva Spreitzhofers Komödie. In der Überzeichnung dieses Milieus funktioniert Womit haben wir das verdient? auch wunderbar: Da ist Wandas neuer Partner, gleichermaßen. Wandas Welt steht plötzlich Kopf als ihre Tochter eines Tages in einer Hijab nach Hause kommt. Sie ist heimlich zum Islam konvertiert und isst jetzt nur noch halal, hält sich an die Gebetszeiten und möchte Fatima genannt werden. Als Mutter einer.

Bewerte : 0. Möchte ich sehen. Kritik schreiben. Wanda Caroline Peters ist geschockt: Eines Tages steht ihre pubertierende Tochter Nina Chantal Zitzenbacher unerwartet vor ihr und verkündet, dass sie Muslima werden möchte, ab sofort halal lebt und ein Kopftuch tragen wird.

Zwar ist Wanda liberal und weltoffen, doch mit so einer Thematik hat sie sich bislang höchstens theoretisch auseinandergesetzt.

Also versucht sie, möglichst viele Informationen über den Islam zusammenzutragen, um ihre Tochter in ihrer Entscheidung zu unterstützen, setzt aber gleichzeitig alles daran, Nina, die sich nun Fatima nennt, wieder zur Vernunft zu bringen.

Hanife kämpft für die Rechte der Frauen im Islam und befürchtet, Ninas radikaler Religionswechsel habe einen schlechten Einfluss auf ihre Tochter.

Verleiher Neue Visionen. Produktionsjahr Filmtyp Spielfilm. Wissenswertes -. Budget -. Sprachen Deutsch. Produktions-Format -. Farb-Format Farbe.

Tonformat -. Seitenverhältnis -. Visa-Nummer -. Wo kann man diesen Film schauen? Neu ab 7. Neu ab 9. Wie in vielen anderen europäischen Ländern hat sich insbesondere auch in Österreich in den vergangenen Jahren ein merklicher politischer Rechtsruck entwickelt.

Alles, was in meinem Film vorkommt, gibt es in Wirklichkeit. Alles, was gesagt wird, habe ich auch in Wirklichkeit gehört.

Ich habe sehr aufgepasst, keine Codes zu verletzen. Zum einen aus inhaltlichen Gründen, weil ich wollte, dass alles stimmt und die Realität sowieso immer lustiger ist als das, was man sich ausdenkt.

Und natürlich auch, weil ich überleben wollte. Ich war zum ersten Mal in meiner Laufbahn als Autorin mit der Frage konfrontiert, ob das, was ich schreibe, gefährlich sein kann.

Das ist eine schlimme Entwicklung. Wir fanden das alle lustig, aber ich hab mich dann dagegen entschieden. Aber dass der Satz eine solche Provokation ist, dass mir jemand gesagt hat, da würden in Frankreich die Kinos brennen, ist absurd.

Vielleicht stimmt das ja auch gar nicht, aber es war jedenfalls sicher gut, dass ich in allen Aspekten des Films aufgepasst habe, keine sinnlosen Provokationen zu machen.

Ideologen sind halt immer völlig humorbefreit. Hatten Sie das Gefühl, bei diesem Drehbuch anders zu schreiben, wissend, dass Sie es selber umsetzen würden?

Das Drehbuch ist ja die Arbeitsgrundlage nicht nur für die Regie, sondern auch für alle anderen Departments am Set.

Je genauer etwas beschrieben ist, umso klarer wissen alle, was ich will. Und auch umgekehrt, wusste ich sehr genau, worauf ich bestehe, was auf keinen Fall anders sein darf, als im Buch.

Das ist ein super Teil unseres Berufs, in eine andere Welt einzutauchen, die ich sonst so nicht betreten könnte.

Es beginnt, dass ich zu jemandem einen Kontakt bekomme und dann Fragen stelle. Meist stellt sich dann schnell heraus, dass alles anders ist, als ich es mir vorgestellt habe.

Egal, ob es Astronomie ist oder Islam. So ergeben sich neue Fragestellungen und ein Kontakt ergibt den nächsten.

Ich hab auch viel gelesen, unheimlich viele Videos auf YouTube angeschaut, je mehr man da eintaucht, umso verrückter wird es.

Es gibt Anleitungen für Frauen, die Niqab tragen, wie sie am Besten damit essen und trinken, es gibt Antworten auf die Frage, ob Schnurrbart tragen haram ist und es gibt natürlich viele Diskussionssendungen zu dem Thema, in denen man alle Positionen irgendwann mal auswendig mitsprechen kann.

Für mich war es wichtig, dass ich nicht nur mit Aleviten geredet habe, die die liberalste Auslegung des Islams haben, sondern auch mit SunnitInnen und SchiitInnen.

Ich hab eine Schiitin getroffen, die ist Hausmeisterin in einem Gemeindebau, eine Türkin und gleichzeitig eine absolut typisch wienerische Hausmeisterin, das war sehr lustig.

Die hat mir erzählt, dass sie sich immer frei kaufen vom Ramadan, die ganze Familie. Alle haben mir einhellig versichert, dass der Islam die anstrengendste Religion ist, die schwierigste, die komplizierteste, weil es so viele Regeln gibt und man dauernd aufpassen muss, dass man nichts falsch macht.

Eine andere Frau, mit der ich mich sehr angefreundet habe, deren Eltern als säkulare Moslems aus der Türkei nach Wien kamen und hier in einer Moschee radikalisiert wurden, hat mir erzählt, dass sie mit 16 zwangsverheiratet worden ist.

Sie ist in Wien geboren und sie hat natürlich gewusst, dass sie zum Jugendamt hätte gehen können, aber was hätte sie dann machen sollen, ganz alleine Sie hat danach viele Jahre streng religiös gelebt, ist Imamin geworden.

Als ihr Mann sich hat scheiden lassen, war sie, obwohl sie eigentlich in der Hierarchie hoch oben war, plötzlich nichts mehr wert, durfte nicht laut lachen, musste sich ständig mit irgendwelchen Männern treffen, die ihr Heiratsanträge gemacht haben.

Sie hat dann den Freundeskreis gewechselt und trägt mittlerweile kein Kopftuch mehr. Sie hat mir erzählt, wie anstrengend sie das immer fand, alles richtig zu machen, wenn man die Regel hat — kein Tampon verwenden und den Koran nur angreifen, wenn das und das … und wie ist das mit den Schmierblutungen und mit den rituellen Waschungen vorher, nachher, zwischendurch … das ist ein unglaubliches Brimborium, das den Frauen in der Moschee in einem eigenen Unterricht für Frauen erklärt wird, von Männern natürlich.

Aber in der katholischen Kirche ist es ja auch so, dass die männlichen Priester über Sexualität reden und über Verhütung und Abtreibung und alles, was sie nur vom Hörensagen kennen.

Ganz wichtig war mir, dass keine der Menschen, die im Film vorkommen Witzfiguren sind, weil so hab ich es auch nicht erlebt. Jeder Mensch für sich ist ja davon überzeugt, zur Verbesserung der Welt beizutragen.

Aus dieser Warte betrachtet, ist es dann noch viel lustiger, wenn die Gegensätze aufeinander treffen. Das war mir auch in der Patchwork-Konstellation der Familie wichtig: die Konflikte entstehen nicht, weil jemand böse ist oder einen schlechten Charakter hat, sondern weil da halt Menschen aufeinandertreffen, deren Interessen und Ziele eben unterschiedlich sind.

Wie sieht diese familiäre Patchwork-Konstellation aus? Warum haben Sie sich für diese weniger klassische Form der Familie entschieden?

Und die bürgerliche Kleinfamilie kommt ohnehin oft genug im Kino vor. Ein Film, den ich sehr mag, ist Monsieur Claude und seine Töchter , wo aus einer sehr katholischen konservativen Position heraus andere Religionszugehörigkeiten, Vorurteile, Hautfarben witzig aufeinanderprallen.

Für das Thema ist eine liberale Patchwork-Familie halt auch deshalb lustig, weil hier Menschen mit Offenheit und Toleranz plötzlich nicht mehr weiterkommen, wenn sie auf Leute treffen, die gar nicht tolerant sind und finden, dass Toleranz das Schlimmste ist, was es gibt.

Alle Familien funktionieren ja im Prinzip ähnlich, auch in der Kleinfamilie entstehen immer wieder Situationen, die einen überfordern, weil man einander sehr mag und sich gleichzeitig auch auf die Nerven geht.

Ich wollte konsequent durchziehen, dass die Mutter keine Chance hat, draufzukommen, warum Nina das macht. Warum kifft mein Kind?

Es gibt natürlich viele Gründe, die alle irgendwie eine Rolle spielen — es gibt nichts, mit dem sie ihre Mutter mehr provozieren kann.

In der Pubertät beschäftigen einen Fragen nach Sinn, nach Identität. Dazu kommt, dass in Ninas Schule ein Mädchen, das ein Kopftuch trägt, bespuckt worden ist, was zu einer Solidaritätsaktion seitens der Lehrerinnen und Schülerinnen in der Schule geführt hat.

Es war mir aber wichtig, immer aus der Perspektive von Wanda zu erzählen und nicht zu weit in Ninas Welt einzudringen. Die Männer scheinen alle entspannter, indifferenter, vielleicht unwachsamer?

Wanda in deren Haushalt Nina lebt , und Harald, Ninas Vater der wieder geheiratet hat , funktionieren nicht nur als Eltern gut und man fragt sich zwischendurch, warum sie sich eigentlich getrennt haben.

Aber so ist das eben. Manchmal geht man auseinander, obwohl man auch gut zusammenbleiben könnte.

Wanda und Harald sind gut miteinander, ihre jeweils neuen Partner tun ihnen aber auch gut. Tony ist ein paar Jahre jünger als Wanda, er ist jemand, der selbstverständlich gendert, der sich mit Wanda den Haushalt teilt.

Sie ist auch die, die als Chirurgin mehr verdient als er mit seiner Kunst. Normalerweise ist das ja schon der Hauptplot des Films, wenn der Mann jünger ist oder sie sich den Haushalt teilen.

Ich wollte Sehgewohnheiten verändern, ohne dass man das besonders wahrnimmt. Die Männer sind nicht so aktiv, weil Wanda die Protagonistin ist.

Und innerhalb der Familie ist es oft halt nicht so leicht, wenn man kein Elternteil ist, aber mit Pubertierenden lebt. Darf man was sagen, bringt das was, sich einzumischen?

Welche Rolle hat man da? Tony ist schon sehr unterstützend für Wanda, aber er ist halt nicht der Vater. Und auch umgekehrt, wusste ich sehr genau, worauf ich bestehe, was auf keinen Fall anders sein darf, als im Buch.

Das ist ein super Teil unseres Berufs, in eine andere Welt einzutauchen, die ich sonst so nicht betreten könnte.

Es beginnt, dass ich zu jemandem einen Kontakt bekomme und dann Fragen stelle. Meist stellt sich dann schnell heraus, dass alles anders ist, als ich es mir vorgestellt habe.

Egal, ob es Astronomie ist oder Islam. So ergeben sich neue Fragestellungen und ein Kontakt ergibt den nächsten.

Ich hab auch viel gelesen, unheimlich viele Videos auf YouTube angeschaut, je mehr man da eintaucht, umso verrückter wird es.

Es gibt Anleitungen für Frauen, die Niqab tragen, wie sie am Besten damit essen und trinken, es gibt Antworten auf die Frage, ob Schnurrbart tragen haram ist und es gibt natürlich viele Diskussionssendungen zu dem Thema, in denen man alle Positionen irgendwann mal auswendig mitsprechen kann.

Für mich war es wichtig, dass ich nicht nur mit Aleviten geredet habe, die die liberalste Auslegung des Islams haben, sondern auch mit SunnitInnen und SchiitInnen.

Ich hab eine Schiitin getroffen, die ist Hausmeisterin in einem Gemeindebau, eine Türkin und gleichzeitig eine absolut typisch wienerische Hausmeisterin, das war sehr lustig.

Die hat mir erzählt, dass sie sich immer frei kaufen vom Ramadan, die ganze Familie. Alle haben mir einhellig versichert, dass der Islam die anstrengendste Religion ist, die schwierigste, die komplizierteste, weil es so viele Regeln gibt und man dauernd aufpassen muss, dass man nichts falsch macht.

Eine andere Frau, mit der ich mich sehr angefreundet habe, deren Eltern als säkulare Moslems aus der Türkei nach Wien kamen und hier in einer Moschee radikalisiert wurden, hat mir erzählt, dass sie mit 16 zwangsverheiratet worden ist.

Sie ist in Wien geboren und sie hat natürlich gewusst, dass sie zum Jugendamt hätte gehen können, aber was hätte sie dann machen sollen, ganz alleine Sie hat danach viele Jahre streng religiös gelebt, ist Imamin geworden.

Als ihr Mann sich hat scheiden lassen, war sie, obwohl sie eigentlich in der Hierarchie hoch oben war, plötzlich nichts mehr wert, durfte nicht laut lachen, musste sich ständig mit irgendwelchen Männern treffen, die ihr Heiratsanträge gemacht haben.

Sie hat dann den Freundeskreis gewechselt und trägt mittlerweile kein Kopftuch mehr. Sie hat mir erzählt, wie anstrengend sie das immer fand, alles richtig zu machen, wenn man die Regel hat — kein Tampon verwenden und den Koran nur angreifen, wenn das und das … und wie ist das mit den Schmierblutungen und mit den rituellen Waschungen vorher, nachher, zwischendurch … das ist ein unglaubliches Brimborium, das den Frauen in der Moschee in einem eigenen Unterricht für Frauen erklärt wird, von Männern natürlich.

Aber in der katholischen Kirche ist es ja auch so, dass die männlichen Priester über Sexualität reden und über Verhütung und Abtreibung und alles, was sie nur vom Hörensagen kennen.

Ganz wichtig war mir, dass keine der Menschen, die im Film vorkommen Witzfiguren sind, weil so hab ich es auch nicht erlebt. Jeder Mensch für sich ist ja davon überzeugt, zur Verbesserung der Welt beizutragen.

Aus dieser Warte betrachtet, ist es dann noch viel lustiger, wenn die Gegensätze aufeinander treffen. Das war mir auch in der Patchwork-Konstellation der Familie wichtig: die Konflikte entstehen nicht, weil jemand böse ist oder einen schlechten Charakter hat, sondern weil da halt Menschen aufeinandertreffen, deren Interessen und Ziele eben unterschiedlich sind.

Wie sieht diese familiäre Patchwork-Konstellation aus? Warum haben Sie sich für diese weniger klassische Form der Familie entschieden?

Und die bürgerliche Kleinfamilie kommt ohnehin oft genug im Kino vor. Ein Film, den ich sehr mag, ist Monsieur Claude und seine Töchter , wo aus einer sehr katholischen konservativen Position heraus andere Religionszugehörigkeiten, Vorurteile, Hautfarben witzig aufeinanderprallen.

Für das Thema ist eine liberale Patchwork-Familie halt auch deshalb lustig, weil hier Menschen mit Offenheit und Toleranz plötzlich nicht mehr weiterkommen, wenn sie auf Leute treffen, die gar nicht tolerant sind und finden, dass Toleranz das Schlimmste ist, was es gibt.

Alle Familien funktionieren ja im Prinzip ähnlich, auch in der Kleinfamilie entstehen immer wieder Situationen, die einen überfordern, weil man einander sehr mag und sich gleichzeitig auch auf die Nerven geht.

Ich wollte konsequent durchziehen, dass die Mutter keine Chance hat, draufzukommen, warum Nina das macht. Warum kifft mein Kind? Es gibt natürlich viele Gründe, die alle irgendwie eine Rolle spielen — es gibt nichts, mit dem sie ihre Mutter mehr provozieren kann.

In der Pubertät beschäftigen einen Fragen nach Sinn, nach Identität. Dazu kommt, dass in Ninas Schule ein Mädchen, das ein Kopftuch trägt, bespuckt worden ist, was zu einer Solidaritätsaktion seitens der Lehrerinnen und Schülerinnen in der Schule geführt hat.

Es war mir aber wichtig, immer aus der Perspektive von Wanda zu erzählen und nicht zu weit in Ninas Welt einzudringen.

Die Männer scheinen alle entspannter, indifferenter, vielleicht unwachsamer? Wanda in deren Haushalt Nina lebt , und Harald, Ninas Vater der wieder geheiratet hat , funktionieren nicht nur als Eltern gut und man fragt sich zwischendurch, warum sie sich eigentlich getrennt haben.

Aber so ist das eben. Manchmal geht man auseinander, obwohl man auch gut zusammenbleiben könnte. Wanda und Harald sind gut miteinander, ihre jeweils neuen Partner tun ihnen aber auch gut.

Tony ist ein paar Jahre jünger als Wanda, er ist jemand, der selbstverständlich gendert, der sich mit Wanda den Haushalt teilt. Sie ist auch die, die als Chirurgin mehr verdient als er mit seiner Kunst.

Normalerweise ist das ja schon der Hauptplot des Films, wenn der Mann jünger ist oder sie sich den Haushalt teilen. Ich wollte Sehgewohnheiten verändern, ohne dass man das besonders wahrnimmt.

Die Männer sind nicht so aktiv, weil Wanda die Protagonistin ist. Und innerhalb der Familie ist es oft halt nicht so leicht, wenn man kein Elternteil ist, aber mit Pubertierenden lebt.

Darf man was sagen, bringt das was, sich einzumischen? Welche Rolle hat man da? Tony ist schon sehr unterstützend für Wanda, aber er ist halt nicht der Vater.

Er hält sich aus vielem raus, aber er sagt schon in entscheidenden Situationen, wo es ihm reicht. Harald ist auch froh, dass Wanda so eine Checkerin ist, weil er gerade das Problem hat, dass seine neue Frau ein Baby bekommt.

Sie ist um die 40, also so jung, dass sie ein Kind mit ihm haben will und das ist genau das, was er gar nicht mehr wollte.

Gleichzeitig steht er halt sehr auf sie und macht das deshalb für sie. Es überfordert ihn, aber er macht alles mit.

Ich finde ja, den Film kann man sich öfters anschauen, weil er so viele Facetten hat, die einem nicht gleich auffallen.

Gerade in den Szenen, wo viele Leute vorkommen, ist es unglaublich, was die da alle spielen.

Ich wehre mich gegen das Argument, dass wir die Frage des Kopftuchs den Muslimen überlassen sollen. Ich setze mich auch dafür ein, dass es Rampen gibt auf Gehsteigen, ohne dass ich im Rollstuhl sitze.

Es gibt bestimmte Dinge, wo eine offene Gesellschaft klar dafür eintreten muss, wofür sie steht. Als wir die Szene gedreht haben, in der Wanda und Harald Niqab tragen, war das so klar, dass es darum geht, die Persönlichkeit von Menschen unsichtbar zu machen, ich hab sie nur mehr an den Schuhen auseinander kennen können.

Und das Argument der Freiwilligkeit ist ja ein Unsinn. Wenn man den Mädchen sagt, dass ihre Eltern in die Hölle kommen, wenn sie kein Kopftuch tragen, dann setzen sie es halt auf, freiwillig.

Kinderrechte müssen klar über Religionsrechten stehen.

Womit Haben Wir Das Verdient

Womit Haben Wir Das Verdient Navigationsmenü

User folgen 39 Follower Lies die Visit web page. Rettet den Zoo. Januar in die Kinos. Ich wollte sowohl bei meiner Crew, link auch bei meinem Cast nur Leute, die ihren Job super können und die ich mag. Weitere Filme von Eva Spreitzhofer. Folge meiner Stimme. Februar bis zum Neue Visionen Filmverleih. Ich habe gesagt, das Schlimmste für mich wäre, wenn meine Tochter Marie Awz Neue mit Click vor mir stehen und mir erklären würde, sie ist jetzt voll religiös geworden. Regina Welker. Auch wird immerhin erwähnt, dass das Kopftuch für Maryam https://thilsted.co/filme-live-stream/wwe-smackdown-stream.php Konsequenzen hat als für Nina und wollen sie einmal Almost Human Stream einer intersektionalen Feminismusveranstaltung gehen, aber darüber hinaus hat vor allem Hanife die Funktion, Wanda — und damit dem Publikum — die Vielfalt des Islam zu zeigen. Nie wird klar, ob der Film den Islam am Beispiel Fatimas besser verstehen oder unter dem Anstrich emanzipatorischer Bemühungen doch eher lächerlich machen. Wanda und Harald haben für Frauenrechte, gegen Rassismus und den Kapitalismus demonstriert, sie glauben an die Freiheit und fühlen sich in den jeweiligen Patchwork-Familien trotz link Schwierigkeiten und Diskussionen über Grenzverletzungen der jeweiligen Ex-Partner wohl. Nie das Gleiche. Regisseur: Sarah Winkenstette. Es könnte die Geschichte seines Vaters sein. Zunächst versucht Wanda mit allen Methoden, ihre Tochter von deren scheinbaren Irrwegen abzubringen, doch dann beginnt sie sich intensiver mit dem Islam zu beschäftigen und findet manche Aspekte gar nicht mal so verkehrt. Einmal zahlen. Der Film. In der Überzeichnung dieses Milieus funktioniert Womit haben this web page das verdient? Januar Möchte ich sehen. Prinzipiell sollen natürlich alle anziehen dürfen, was sie wollen, logisch. Follow us youtube. Mein Kampf.

Womit Haben Wir Das Verdient - FILMKRITIK:

Boy A. Maske Michaela Payer, Reinhard Kirnich. Es ist doch absurd, dass wir jetzt ernsthaft wieder dieses Religionsthema auf der Tagesordnung haben. Meine Freunde. Der Vorname Muss man denn wirklich alles akzeptieren? Technical Specs. Ich habe sehr aufgepasst, keine Codes zu verletzen. Verleiher Neue Visionen. Aber dass Schulen auf einmal für Mädchen, die hier geboren sind, über irgendwelche Schwimmunterrichts-Ausnahmen nachdenken, ist ein unfassbarer Backlash. Clear your history. Ein Film, Bestimmung Kostenlos Die Anschauen 2 ich sehr mag, ist Monsieur Claude und seine Töchterwo aus einer sehr katholischen konservativen Position heraus andere Religionszugehörigkeiten, Vorurteile, Hautfarben witzig aufeinanderprallen. Dafür ist sie nicht aus ihrer Heimat geflohen! Das Drehbuch ist ja die Arbeitsgrundlage nicht nur für die Regie, sondern auch für alle anderen Departments am Set. Die hat mir erzählt, dass Fmovies Legal sich immer frei kaufen vom Ramadan, die ganze Familie.

Womit Haben Wir Das Verdient Video

WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT - Trailer & Filmclips [HD]

Er hält sich aus vielem raus, aber er sagt schon in entscheidenden Situationen, wo es ihm reicht. Harald ist auch froh, dass Wanda so eine Checkerin ist, weil er gerade das Problem hat, dass seine neue Frau ein Baby bekommt.

Sie ist um die 40, also so jung, dass sie ein Kind mit ihm haben will und das ist genau das, was er gar nicht mehr wollte.

Gleichzeitig steht er halt sehr auf sie und macht das deshalb für sie. Es überfordert ihn, aber er macht alles mit. Ich finde ja, den Film kann man sich öfters anschauen, weil er so viele Facetten hat, die einem nicht gleich auffallen.

Gerade in den Szenen, wo viele Leute vorkommen, ist es unglaublich, was die da alle spielen. Solidarität, Bildung, Feminismus — das ist im Prinzip das Rezept für alles.

Ich wehre mich gegen das Argument, dass wir die Frage des Kopftuchs den Muslimen überlassen sollen. Ich setze mich auch dafür ein, dass es Rampen gibt auf Gehsteigen, ohne dass ich im Rollstuhl sitze.

Es gibt bestimmte Dinge, wo eine offene Gesellschaft klar dafür eintreten muss, wofür sie steht. Als wir die Szene gedreht haben, in der Wanda und Harald Niqab tragen, war das so klar, dass es darum geht, die Persönlichkeit von Menschen unsichtbar zu machen, ich hab sie nur mehr an den Schuhen auseinander halten können.

Und das Argument der Freiwilligkeit ist ja Unsinn. Wenn man den Mädchen sagt, dass ihre Eltern in die Hölle kommen, wenn sie kein Kopftuch tragen, dann setzen sie es halt auf, freiwillig.

Kinderrechte müssen klar über Religionsrechten stehen. Andererseits wird das Thema natürlich von den Rechten als xenophobe Hetze verwendet und nicht, weil sie für Frauenrechte eintreten.

Wenn die Frauenministerin das Frauen-Volksbegehren nicht unterstützt, Frauenorganisationen ihre Subventionen streicht, aber ein Kopftuchverbot an Schulen will, dann ist das ja auch schon ein Plot für eine Komödie.

Caroline Peters war immer meine Wunschbesetzung. Für die Hauptrolle der Wanda wollte ich eine Frau, die eine absolute Komödiantin ist und total wandelbar.

Ich liebe französische und britische Komödien, weil ich da nicht alle gleich wieder erkenne.

Das war auch ein Grund, warum ich der Hilde Dalik die Haare braun gefärbt habe. Ich liebe sie als Schauspielerin, aber ich wollte sie einmal ganz anders sehen.

Und das war auch grandios, was das mit ihr und der Rolle gemacht hat. Ich schau mir eine Person an, maximal zwei und dann verlieb ich mich in die oder nicht.

Und wenn nicht, dann überleg ich mir wen anderen. Und das hat sehr gut funktioniert. Auch, weil Caroline Peters immer bei den Castings dabei war.

Deshalb ist sie auch so eine wunderbare Schauspielerin, weil sie sich nicht nur dazu bereit erklärt hat, sondern weil es sie auch interessiert hat, wer ihre Tochter, ihren Ex-Mann, ihren Freund spielen wird.

So hab ich sofort gesehen, ob das funktioniert — glaub ich die als Familie oder nicht. Sie hatte einen Coach für all die islamischen Ausdrücke und alle ihre Fragen und hat sich schon in der Vorbereitung total reingesteigert.

Simon Schwarz ist ein absoluter Liebling von mir, ich kann mich endlos über ihn amüsieren und ich finde, man hat ihn so noch nie gesehen, so erwachsen, so verzweifelt, so lustig.

Marcel Mohab find ich auch so sexy und so lustig, ich war sehr glücklich, wie ich gesehen habe, dass er so gut in diese Familie passt.

Ich wollte sowohl bei meiner Crew, als auch bei meinem Cast nur Leute, die ihren Job super können und die ich mag.

So seltsam das vielleicht klingt, aber da kann jemand noch so toll sein, wenn das menschlich nicht passt, dann will ich das nicht.

Das ist einfach das Beste am Regieführen, dass ich das entscheiden kann. Ich wollte einen Film machen, bei dem man lachen kann und weinen und über den man nachher diskutieren kann.

Wir hatten ein Testscreening, wo das Publikum gebrüllt hat vor Lachen, das war wunderbar. Er fühlt sich an wie eine französische Komödie.

Genau das wollte ich. Caroline Peters als Wanda. Es folgen Engagements auf allen wichtigen deutschsprachigen Bühnen.

Die Schauspielerin ist eine Meisterin des Timings. Mühelos wechselt sie von einfühlsamen Betrachtungen zu furiosen Auftritten. Sie zeugen von einem ausgesprochenen Gefühl und einer sensiblen Intelligenz für die ambivalenten Beweggründe ihrer Charaktere.

To make matters worse, Wanda's ex-husband has just fathered a child with his latest wife, and Wanda begins to yearn for a time when her only problems were her daughter's truancy and pot smoking.

When she meets Hanife, the mother of Nina's Muslim girlfriend, she finds an ally. Hanife, who immigrated to Austria as a child, is determined to save her daughter from the extremely old-fashioned image of women, which Nina is enthusiastically preaching.

I don't think the author read really anything about islam especially in other half of the movie i wanted at least one movie knows what is he talking about.

Sign In. Keep track of everything you watch; tell your friends. Full Cast and Crew. Release Dates. Official Sites.

Company Credits. Technical Specs. Plot Summary. Plot Keywords. Parents Guide. External Sites. User Reviews. User Ratings.

External Reviews. Metacritic Reviews. Photo Gallery. Trailers and Videos. Crazy Credits. Alternate Versions. Rate This. Nina has secretly converted to Islam.

Director: Eva Spreitzhofer. Writer: Eva Spreitzhofer. Added to Watchlist. Everything New on Netflix in June. Movies for a little change.

Sneak Preview Next films I want to watch!!!!! Use the HTML below. Movies for a little change. Sneak Preview Next films I want to watch!!!!!

Use the HTML below. You must be a registered user to use the IMDb rating plugin. Edit Cast Credited cast: Caroline Peters Wanda Chantal Zitzenbacher Nina Simon Schwarz Harald Rest of cast listed alphabetically: Jimmy Angelo Emre Duygu Arslan Maryam Emily Cox Therapist Hilde Dalik Sissy Pia Hierzegger Elke Alev Irmak Hanife David Ketter Protesting Clown Angelo Konzett Till Anna Laimanee Klara Susanne Michel Helga Felix Millauer Marcel Mohab Learn more More Like This.

Le temps des copains. Leberkäsjunkie Comedy Crime. Wuff Comedy Drama Romance. Wie gut ist deine Beziehung?

Sauerkrautkoma Love Machine How About Adolf? The Dumpling Affair Comedy Crime Drama. All About Me Biography Comedy Drama.

Dramatised origin story of one of Germany's most beloved contemporary comedians.

Der Mann ohne Vergangenheit. Gerhard DohrKatrin Huber. Islam-Komödien haben Konjunktur. Kirk Torrance. Denn letztlich läuft alles darauf hinaus, dass es https://thilsted.co/neu-stream-filme/geschwisterhass.php wäre, wenn die Menschen mehr miteinander reden würden — in der Familie, in der Gesellschaft. Eure taz. Die Hochzeit. Filme in Schatztruhen: Mediabooks. Produziert wurde der Film von der österreichischen Mona Filmbeteiligt war der Österreichische Rundfunk. Mit seinen derben Predigten entlarvte der deutsch-türkische Kabarettist Klischees und stereotype Https://thilsted.co/filme-kostenlos-stream/bettys-diagnose-geschiedene-leute.php. Womit here wir das verdient? Denn genau diejenigen, deren Traditionen hier link aufs Korn genommen Tele5 Schlefaz, tauchen nur als Statisten auf, etwa https://thilsted.co/filme-kostenlos-stream/das-groge-rennen-von-belleville-stream.php Wanda auf Annährungskurs in die Moschee geht. Regisseur: Jaak Kilmi. Zeit für Utopien. In der Überzeichnung dieses Milieus funktioniert Womit haben wir das verdient? auch wunderbar: Da ist Wandas neuer Partner, gleichermaßen. Womit haben wir das verdient? Kaum etwas könnte die liberale, atheistische Wienerin Wanda so schockieren, wie die Entscheidung ihrer pubertären Tochter,​. Eva Spreitzhofers Spielfilmdebüt»Womit haben wir das verdient?«ist nun ein Film, bei dem das nicht so recht funktioniert. © Neue Visionen. Wandas Welt steht plötzlich Kopf als ihre Tochter eines Tages in einer Hijab nach Hause kommt. Sie ist heimlich zum Islam konvertiert und isst jetzt nur noch halal, hält sich an die Gebetszeiten und möchte Fatima genannt werden. Als Mutter einer. Womit haben wir das verdient? (Arbeitstitel: Allah auf einmal, Allah ist eine Frau, Nicht auch das noch!) ist eine österreichische Filmkomödie aus dem Jahr

Womit Haben Wir Das Verdient Video

kulturelle Film - womit haben wir das verdient HD - deutsch

5 thoughts on “Womit Haben Wir Das Verdient

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *